Sinn und Zweck des APA-Standards

Die American Psychological Assoication gibt in ihrem Manual diverse Vorgaben, u.a. wie Tabellen nach dem APA-Stil auszusehen haben und was sie enthalten. Der Stil von APA-Tabellen wird aber auch außerhalb der psychologischen Fachrichtung aufgrund seiner Einfachheit und guten Struktur angewandt.

Die Standardtabelle in SPSS sieht alles andere als ähnlich zum APA-Standard aus, wie das folgende Bild zeigt:

 

Wie kriege ich meine Tabellen standardmäßig im APA-Style ausgegeben?

Zunächst rechnest du ganz normal eine beliebige Analyse. Dann klickst du doppelt in eine der erhaltenenen Tabellen. Danach geht es auf Format -> Tabellenvorlagen….

 

httpv://www.youtube.com/watch?v==tOvcNV7ABJY/

Fragen können unter dem verlinkten Video gerne auf YouTube gestellt werden.

 

Die richtige Formatvorlage auswählen

Standardmäßig erhaltet ihr in SPSS 25 ein so oder ähnlich aussehendes Dialogfeld zu den Tabellenvorlagen.

 

Ihr müsst nun links in den Dateien für Tabellenvorlagen nach APA-Tabellen schauen. Es gibt normalerweise nur zwei APA-Vorlagen. APA_SansSerif_10pt und APA_TimesRoma_12pt. APA_Centered habe ich erstellt, den ihr auch am Ende des Artikels runterladen könnt.

Ich empfehle euch, APA_SansSerif_10pt auszuwählen. Eigentlich passt die Vorlage schon sehr gut. Allerdings bemerkt man schnell, dass die Tabelle noch etwas Feinschliff benötigt. Die Ausrichtung und die Schriftgröße sind noch zu bearbeiten, wie man beim zentrierten „Beta“ und den rechtsbündigen Zahlen merkt (Siehe roter Kasten).

 

Die APA-Formatvorlage anpassen

Nach der Auswahl von APA_SansSerif_10pt klickt ihr auf „Vorlage bearbeiten“, um die APA-Tabelle etwas zu verbessern. Im Reiter „Zellenformate“ kann man dies beheben. Ich empfehle bei Text eine Größe von maximal 9. Eine Größe von 8 ist meist auch noch sehr gut bei Druck auf A4 lesbar. Zusätzlich empfehle ich die Ausrichtung auf „Zentriert“ zu stellen. Das ganze würde dann so aussehen:

 

Nach den entsprechenden Änderungen sieht die Tabelle dann so aus:

 

Zu guter letzt ist es zu empfehlen diese Formatvorlage zu speichern. Der standardmäßige Speicherort findet sich unter C:\Program Files\IBM\SPSS\Statistics\25\Looks

Allerdings könnt ihr in diesem Ordner aus SPSS heraus nicht speichern. Ihr speichert eure Vorlage mit einem aussagekräftigen Namen daher einfach nach dem Klick auf „Vorlage speichern“ in einem beliebigen Ordner. Im Anschluss kopiert ihr die Vorlage in das oben genannte Verzeichnis.

 

Die APA-Formatvorlage als Standardvorlage festlegen

Bis jetzt haben wir lediglich eine Formatvorlage erstellt bzw. angepasst und gespeichert. Neu berechnete Analysen sollen aber automatisch in diesem Format ausgegeben werden. Hierzu geht ihr zunächst über Bearbeiten -> Optionen.

 

Danach wählt ihr den Reiter „Pivot-Tabellen„. Hier könnt ihr nun wie unten angezeigt in der Tabellenvorlage eure bearbeitete und gespeicherte APA-Vorlage auswählen und auf „Anwenden“ klicken. Damit werden nun alle künftigen Tabellen, die ihr von SPSS berechnet bekommt im APA-Style ausgegeben.

 

Download einer fertigen Vorlage für APA-Tabellen

Wem das jetzt alles zu aufwändig war, der kann hier eine von mir formatierte Vorlage für APA-Tabellen herunterladen und in das Verzeichnis
C:\Program Files\IBM\SPSS\Statistics\25\Looks kopieren. Die Schritte, um diese als Standard festzulegen sind dennoch auszuführen.

Weitere nützliche Tutorials findest du auf meinem YouTube-Kanal.