Deskriptive Statistik in Excel

von | Jan 29, 2021 | Deskriptive Statistik, Excel

Ziel der deskriptiven Statistik

Deskriptiv heißt beschreibend und das ist hierbei Ziel. Die Stichprobe – oder zumindest einige ihrer Variablen – werden anhand einer Auswahl von Lageparametern und Streuparametern beschrieben. Es gehört mehr oder weniger zum Pflichtprogramm von Stichprobenbeschreibungen, relevante Merkmale/Variablen darzustellen. Typische Lagemaße sind Mittelwert, Median und Quantile. Sie beschrieben die zentrale Tendenz der Variable. Typische Streumaße sind Standardabweichung, Varianz und (Inter-)Quartilsabstand. Sie drücken wiederum aus, wie stark die Variable streut bzw. wie weit die Ausprägungen auseinander liegen. In diesem Artikel erkläre ich noch mal detailliert, wie sie aufgebaut und zu lesen sind.


 

Deskriptive Statistik in Excel – Methode I

In Excel gibt es mehrere Wege an die relevanten Lage- und Streuparameter zu gelangen. Der einfachste ist über die Datenanalyse-Funktion, die Excel mitliefert. Allerdings muss diese zunächst aktiviert werden. Standardmäßig ist diese Funktion Excel nämlich deaktiviert.
Hierzu geht ihr über Datei -> Optionen zu folgendem Dialogfeld, wo links Addins zu wählen und anschließend „Los“.

datenalyse excel

 

Schließlich öffnet sich ein weiteres Dialogfeld namens Addins, wo der Haken bei „Analyse-Funktionen“ gesetzt wird. Dann OK und nun sind die Datenanalysefunktionen aktiviert.

datenanalyse excel

 

Nun ist in Excel im Reiter „Daten“ ganz rechts der Tab Analyse, wo sich Datenanalyse findet. Einfach öffnen und im folgenden Dialogfeld ist „Populationskenngrößen“ zu wählen.


 
Nachfolgend öffnet sich das Dialogfeld Populationskenngrößen. Wichtig sind hier folgende Dinge:

    • Eingabebereich: Hier markiert ihr die jeweilige Variable(n). Je nachdem, ob die in der Spalte oder Zeile stehen, ist dies auszuwählen
    • Beschriftung: Habt ihr eine Beschriftungen mit markiert, setzt ihr bei Beschriftung den Haken. Das hilft insbesondere bei der Ausgabe, das diese entsprechend den Variablennamen führt.
    • Ausgabebereich: Hier ist auszuwählen, ob man die Ergebnisse im aktuellen oder einem neuen Tabellenblatt oder einer neuen Arbeitsmappe sehen möchte.
    • Statistische Kenngrößen: Hier ist nur der Haken zu setzen.

Dann werden ausgeben: Mittelwert, Standardfehler, Median, Modus, Standardabweichung, Stichprobenvarianz, Kurtosis, Schiefe, Wertebereich, Minimum, Maximum, Summe, Anzahl.

Deskriptive Statistik Excel

 

Ein Klick auf OK und an der vorher gewählten Stelle werden nun die entsprechenden Kenngrößen ausgegeben.

deskriptive statistik excel

 


 

Deskriptive Statistik in Excel – Methode II

Eine zweite Möglichkeit ist die Berechnung über die in Excel hinterlegten Funktionen. Hierzu eine Übersicht in folgendem Screenshot:

deskriptive statistik excel

Videotutorial auf YouTube

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Beispieldatensatz zum Download

Datensatz als .sav downloaden

 

Hat dir der Beitrag geholfen?

Dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen, die es mir erlaubt, weiterhin kostenfreie Inhalte zu veröffentlichen.

Vielen Dank und viel Erfolg!

Über mich

Björn Walther

Excel- und SPSS-Experte

YouTube-Kanal

Excel Online-Kurs

YouTube-Kanal